Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Visa und Einreise

01.12.2017 - Artikel

Bitte beachten Sie eine verlängerte Bearbeitungsdauer sowie zuätzliche Kosten bei der Beantragung eines Schengen-Visums

Ein Beamter der Bundespolizei gibt einem Passagier im Düsseldorf International-Flughafen nach einer Ausweiskontrolle den Reisepass zurück.
Passkontrolle am Düsseldorfer Flughafen © dpa

Für die Einreise nach Deutschland benötigen malawische Staatsangehörige und bestimmte Nicht-EU-Ausländer ein Visum.

Die Art des Visums hängt von der Dauer des geplanten Aufenthalts ab. Möchten Sie also nur für kurze Zeit nach Deutschland, z.B. als Tourist? Oder planen Sie einen längeren Aufenthalt, z.B. für ein Studium?

Bitte wählen Sie zunächst aus, welche Dauer Ihr geplanter Aufenthalt hat: 

Kurzfristiger Aufenthalt (maximal 90 Tage, z.B. Tourismus oder Geschäftsreisen)

Langfristiger Aufenthalt (mehr als 90 Tage, z.B. für Studium, Arbeit oder Familiennachzug)

Hinweis: Ab dem 1. August werden Anträge für ein Schengen-Visa (kurzfristiger Aufenthalt) an die norwegische Botschaft in Pretoria/Südafrika zur Bearbeitung weitergeleitet. Hierdurch entstehen längere Bearbeitungszeiten von 2-4 Tagen sowie zusätzliche Postgebühren in Höhe von 23 Euro. Es wird angeraten, den Antrag auf ein Visum mindestens vier Wochen vor Beginn der Reise einzureichen.

Informationen zum Schengener Übereinkommen.

nach oben